FlixBus: Alle Infos zu Fernbussen und Reisezielen

FlixBus Busverbindungen, Fernbus-Haltestellen und Kunden-Bewertungen

swap
Erwachsene
1
Kinder
0
Gruppenreisen leicht gemacht!
Mieten Sie einen Bus
2094 Anbieter - 5.681.232 Verbindungen
Die besten PreiseVergleichen und bis zu 70 % sparen
Die größte AuswahlWeltweit Verbindungen finden
Einfach und transparent1-Klick-Echtzeitsuche
FlixBus Die FlixBus GmbH wurde 2011 in München gegründet und zählt mittlerweile zu den größten Fernbus-Anbietern in Deutschland. Derzeit fahren die grünen Busse 3018 Haltestellen in Deutschland und dem europäischen Ausland an. Insgesamt finden sich damit etwa 736605 Verbindungen in den Fahrplänen von FlixBus. Dabei erstreckt sich das FlixBus Streckennetz von Lissabon bis Bukarest und vom südlichen Sizilien bis ins nördliche Skandinavien. In zahlreichen Staaten ist FlixBus durch eigene Ländergesellschaften vertreten. Zu diesen zählen unter anderem FlixBus Italia, FlixBus France und FlixBus Nordics. Insgesamt hat es der als Start-up gegründete Fernbus-Anbieter so in mehreren Ländern bereits zum Marktführer gebracht und gilt mit mehr als 2.000 Zielen in über 25 Ländern als größter Fernbus-Anbieter Europas.
Im Jahr 2018 hat FlixBus erstmals Routen in Übersee - genauer gesagt in den USA - angeboten. Das US-Angebot soll 2019 weiter ausgeweitet werden.

FlixBus COVID-19 Update

FlixBus nimmt ab dem 28. Mai 2020 wieder Fahrt an. Busverbindungen, wie etwa die Strecke Berlin ↔ Hamburg werden wieder angefahren. Zudem werden die Fernbusse auch wieder Frankfurt am Main, Leipzig, Bayreuth und Weimar bedienen. Ebenso werden auch wieder Ziele in Österreich, Tschechien, Polen und Dänemark aufgenommen.

1147 Bewertungen für FlixBus

Bewertung in Deutschland
1.5
329
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Bewertung international
818
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Neueste Bewertung in Deutschland


, 12.07.2020
Werde echt nie wieder mit Flixbus fahren. Bin in der Vergangenheit öfter ... Werde echt nie wieder mit Flixbus fahren. Bin in der Vergangenheit öfter gefahren, weil es die "billigere" Option war, jedoch gehört Hygiene in diesen Bussen nicht zum Standard. Es gibt selten Klopapier, NIE Seife, und geputzt sind die Klo's sowieso nie. wenn man unten sitzt (wenn man einen Platz reserviert hat) muss man den schlimmen Geruch auch noch ertragen. Dazu kommt, dass man bei einer echt langen Verzögerung nicht einmal entschädigt wird. Schlechtes Unternehmen und rate jedem zu einer anderen Reiseart.

Sparangebote: Aktuelle Rabattaktionen und Gutscheine von FlixBus

Geheim-Tipps: Nutzen Sie die Sonderpreise und Frühbucheraktionen! Kinder unter 15 Jahren reisen zum ermäßigten Tarif. Sollten Sie Ihr Fahrrad mitnehmen wollen, werden 9 € in Rechnung gestellt. Ein großes Gepäckstück ist frei; ein weiteres kann gegen einen Aufpreis von 2 € mitgenommen werden. Finden Sie hier Sparangebote oder einen aktuellen FlixBus Gutschein.

FlixBus Fahrplan

Die Fahrpläne von FlixBus zeichnen sich vor allem auf den Rennstrecken durch eine hohe Taktung aus. So sind an einem normalen Werktag beispielsweise mehr als 20 Busse von Berlin nach Hamburg unterwegs. Dasselbe gilt unter anderem für die Strecke von München nach Nürnberg.
Der FlixBus Fahrplan ist außerdem so gestrickt, dass möglichst viele Umsteigemöglichkeiten gegeben sind. Selbst wenn es einmal keine Direktverbindung geben sollte, können Reisende ihr Ziel so dennoch erreichen. Beliebt sind dabei unter anderem die zahlreichen Verbindungen zu den größten Skigebieten Deutschlands und Österreich, bei denen meist München als Umsteigepunkt dient.

Beliebteste Verbindungen

Beliebteste FlixBus Verbindungen Besonderen Anklang finden FlixBus-Strecken, auf denen zwei Metropolen verbunden werden. Dazu zählen beispielsweise die Relationen Berlin-Hamburg und München-Stuttgart. Diese werden von Fahrgästen vor allem für Städtetrips, Shoppingtouren oder den Besuch von Freunden und Verwandten genutzt.
Besonderen Anklang finden FlixBus-Strecken, auf denen zwei Metropolen verbunden werden. Dazu zählen beispielsweise die Relationen Berlin-Hamburg und München-Stuttgart. Diese werden von Fahrgästen vor allem für Städtetrips, Shoppingtouren oder den Besuch von Freunden und Verwandten genutzt.
Auch die Flughafen-Verbindungen des Anbieters stehen bei Reisenden hoch im Kurs: Wer mit dem Fernbus zum Airport fährt, kann sich die hohen Park- oder Taxi-Kosten sparen und entspannt in den Urlaub starten. Zu den von FlixBus angesteuerten Flughäfen zählen neben nationalen Airports wie Frankfurt am Main und Köln-Bonn auch internationale Flughäfen wie Mailand Malpensa oder Paris Charles-de-Gaulle.

Die beliebtesten nationalen Verbindungen von FlixBus

Die beliebtesten internationalen Verbindungen von FlixBus

Service und Komfort

Die grünen Busse von FlixBus sind bestens an die Anforderungen moderner Reisender angepasst. So sind in der Regel genügend Steckdosen verfügbar – teils sogar an jedem Doppelsitz. Als Mittel gegen Langeweile oder um den Fernbus zum mobilen Büro umzufunktionieren, bietet FlixBus Reisenden kostenloses WLAN an. Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt: Snacks und Getränke können zu günstigen Preisen an Bord der Fernbusse erworben werden. Sollte es einmal zu einer Verspätung kommen, informiert FlixBus auf seiner Homepage immer aktuell über voraussichtliche Ankunfts- beziehungsweise Abfahrtzeiten. Seit Anfang 2019 können Kunden auf den meisten FlixBus-Routen ihren Wunschsitzplatz gegen einen geringen Aufpreis vorab reservieren.

Informationen zur Bus-Ausstattung und zum Service des Busunternehmens FlixBus

kostenfrei:
  • WLAN
  • Toiletten
  • Steckdosen
  • Klimaanlage
  • XXL-Beinfreiheit
  • Handgepäckbeförderung
  • Kofferbeförderung
  • Verspätungs-SMS
kostenpflichtig:
  • Getränke
  • Snacks
  • Fahrradbeförderung
  • Sperrgepäckbeförderung

FlixBus mieten

Als besonderen Service bietet FlixBus größeren Gruppen auch die Möglichkeit an, einen Bus zu mieten. Bei Klassenfahrten oder Vereinsausflügen kann man so nicht nur von günstigen Preisen, sondern auch von größerer Flexibilität profitieren. Hier erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Gruppenreise: FlixBus mieten

FlixTrain: Mit dem grünen Zug quer durch Deutschland reisen

FlixTrain: Mit dem grünen Zug quer durch Deutschland reisen Nachdem FlixBus im August 2017 das insolvente Bahn-Unternehmen Locomore gekauft hatte und sich die erste Testphase im Schienenverkehr als durchaus erfolgreich erwies, ging der Fernbus-Anbieter im März 2018 mit den ersten grünen Zügen unter der Marke FlixTrain an den Start. Diese verkehren von Köln nach Hamburg und von Stuttgart nach Berlin. Für den Betrieb der grünen Züge wurde eigens die Tochtergesellschaft FlixTrain gegründet, die neben FlixBus die zweite Sparte der Holding FlixMobility darstellt. Dabei kümmert sich FlixTrain um Vertrieb, Planung und Marketing; den eigentlichen Betrieb übernehmen das tschechische Eisenbahnunternehmen Leo Express und die Nürnberger Firma BahnTouristikExpress (BTE). Was den Komfort betrifft, so sind die Züge von FlixTrain zwischen Fernbus und Bahn angesiedelt: Auch in den grünen Zügen dürfen sich Reisende über kostenloses WLAN, günstige Snacks und ausreichend Steckdosen freuen. Gepäck darf – wie im Fernbus – umsonst mit an Bord. Preislich liegen die FlixTrain-Tickets stets unter vergleichbaren Tickets der Deutschen Bahn.
1/33

Bewertungen für FlixBus in Deutschland

, 12.07.2020
Werde echt nie wieder mit Flixbus fahren. Bin in der Vergangenheit öfter gefahren, weil es die "billigere" Option war, jedoch gehört Hygiene in diesen Bussen nicht zum Standard. Es gibt selten Klopa ... Werde echt nie wieder mit Flixbus fahren. Bin in der Vergangenheit öfter gefahren, weil es die "billigere" Option war, jedoch gehört Hygiene in diesen Bussen nicht zum Standard. Es gibt selten Klopapier, NIE Seife, und geputzt sind die Klo's sowieso nie. wenn man unten sitzt (wenn man einen Platz reserviert hat) muss man den schlimmen Geruch auch noch ertragen. Dazu kommt, dass man bei einer echt langen Verzögerung nicht einmal entschädigt wird. Schlechtes Unternehmen und rate jedem zu einer anderen Reiseart.


, 05.07.2020
Bei Flixbus gibt es kein Corona! Achtung Lebensgefahr! Flixbus scheint die Gesundheit seiner Kunden nichts wert zu sein! Kaum ist der Betrieb nach der Corona-Pause wieder aufgenommen, wird bei bes ... Bei Flixbus gibt es kein Corona! Achtung Lebensgefahr! Flixbus scheint die Gesundheit seiner Kunden nichts wert zu sein! Kaum ist der Betrieb nach der Corona-Pause wieder aufgenommen, wird bei besagter Firma so getan, als gäbe es keine Pandemie!! Weder Busfahrer noch sein Kollege tragen Mundschutz. Bei den Passagieren wird auch nicht darauf geachtet - hier wird lustig herumtelefoniert und dem Vordermann in den lachend in den Nacken gehaucht. Lehnen wurden bequem nach hinten verstellt, um bequemer schlafen zu können - Mindestabstand braucht man schließlich nicht in einem Bus von Flixbus! Niemand wird darauf hingewiesen und beim Einchecken kommt einem das Personal sogar beängstigend nahe (ich unterstreiche: ohne Mundschutz!)!! Bei einem derartigen Verhalten kann man denke ich leider nicht davon ausgehen, dass die Busse - wie im Internet zu lesen ist - nach jeder Fahrt desinfiziert werden! In dieser Firma wird mit der Gesundheit der Menschen sorglos und umgegangen und ein weitere Ansteckung sorglos in Kauf genommen. Einfach nur UNVERANTWORTLICH!!


, 04.07.2020
Einmal und nicht wieder... Ich bin von Karlsruhe nach München gefahren. Bis man mal den richtigen Bus gefunden hat, ist schon schwierig. Kaum ein Fahrer spricht Deutsch. Die Busnummer ist ganz, ganz ... Einmal und nicht wieder... Ich bin von Karlsruhe nach München gefahren. Bis man mal den richtigen Bus gefunden hat, ist schon schwierig. Kaum ein Fahrer spricht Deutsch. Die Busnummer ist ganz, ganz kleingedruckt vorne in der Scheibe (man muss schon direkt davor stehen, um sie lesen zu können). Warum haben die keine Leuchttafel oben, wie jeder andere Bus auch? Der Bus war bis unters Dach voll mit "bunten und bereichernden Menschen", von denen keiner eine Mund/Nasenbedeckung auf hatte. Als ich später von München wieder heim wollte, kam kein Bus. Laut Plan hätte um 5:30, 6:00 und 6:15 einer fahren müssen. Ein anderer Bus, der auch über Karlsruhe nach Paris fuhr konnte/wollte/durfte mich nicht mitnehmen. Um 7:30 wurde es mir zu blöd und ich hab mir dann am Münchner Hbf ein Bahnticket gekauft und bin dann mit dem ICE heimgefahren.


, 29.06.2020
Covid-19 ?? Die Firma FlixBus hat keine Ahnung. FlixBus ist eine deutsche Firma? Also heute dem 29.06.2020 die Busverbindung N91 von Kehl nach Wien ist das Bus echt dreckig, WC und die Toilette-Bo ... Covid-19 ?? Die Firma FlixBus hat keine Ahnung. FlixBus ist eine deutsche Firma? Also heute dem 29.06.2020 die Busverbindung N91 von Kehl nach Wien ist das Bus echt dreckig, WC und die Toilette-Boden ganze von "pipi' und WC voll vom Sch...e Es gibt keine Hygiene, keine Maßnahmen gegen Covid-19 und keine Kontrolle! Unglaublich. Passagiere reisen hierher wie Schlachtschweinen, aber möglich ist, dass die Schweinen reisen besser! Ich bin für hohe Geldstrafen für diese Firma! Meine Tochter reist mit FlixBus unter der Bestellnummer 1080845741, zum ersten Mal und auch logischerweise zum letzten Mal! Ich empfehle diese Viehtransport-Busse ABSOLUT NICHT!! Martin Sklenar


, 26.06.2020
Das letzte! Nie wieder!!!


, 12.06.2020
Die Abstandsregelung werden NICHT eingehalten. Jeder sitzt Schulter an Schulter neben fremden Personen in einem geschlossenen Raum der 24h nicht belüftet wird. Wer das Risiko nicht eingehen will, soll ... Die Abstandsregelung werden NICHT eingehalten. Jeder sitzt Schulter an Schulter neben fremden Personen in einem geschlossenen Raum der 24h nicht belüftet wird. Wer das Risiko nicht eingehen will, sollte während der Corona Zeit NICHT mit dem Flixbus reisen!


, 16.05.2020
Ich kann all die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Ich fahre regelmäßig zwischen Stuttgart und Freiburg umher und hatte nie ein Problem mit FlixBus. Nette Busfahrer, Wlan immer funktionell, ... Ich kann all die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Ich fahre regelmäßig zwischen Stuttgart und Freiburg umher und hatte nie ein Problem mit FlixBus. Nette Busfahrer, Wlan immer funktionell, Toilette immer sauber und Geruchlos. Immer wieder gern.
Coach Traveller, 25.06.2020
Gehe ich Recht in der Annahme, dass Deine Erfahrungen aus Zeiten vor Corona stammen? WC gehen ist nämlich aktuell nicht möglich.


, 26.04.2020
Schlecht Unternehmen, Pure Abzocke, sehr unfreundliche Fahrer und Call Center Mitarbeiter. Die denken die sind Monopol die dürfen machen was sie wollen...


, 17.03.2020
Am 03.03.2020 bin ich um 13:45 Uhr von Berlin nach Hamburg gefahren. Da der Bus komplett voll war, war es in Ordnung, dass ich mich auf die Behinderten-Plätze setze, welche sich direkt rechts vom Hint ... Am 03.03.2020 bin ich um 13:45 Uhr von Berlin nach Hamburg gefahren. Da der Bus komplett voll war, war es in Ordnung, dass ich mich auf die Behinderten-Plätze setze, welche sich direkt rechts vom Hintereingang befanden. Ich saß am Gang und habe nach circa 10 Minuten gemerkt, dass meine Hose nass war. Ich stand auf und merkte, dass mein Schal, meine Hose und meine Jacke nass waren und der Sitz auch. Der Geruch/Gestank von Urin war mir schon zu Anfang aufgefallen. Nun ja, ich habe mich auf einen Sitz gesetzt, auf welchen uriniert wurde. Abgesehen davon, dass meine Kleidung nass war, war es meine Haut auch. Ich habe mich auf einen anderen Platz gesetzt, der noch frei war, aber konnte nur auf der linken Bein-/Pohälfte sitzen, damit ich zum einen den anderen Sitz nicht auch feucht mache und zum anderen, damit der eingeweichte Urin nicht weiter auf meine Haut gelangt. Das war mit Abstand die schlimmste dreistündige Fahrt, die ich je hatte. Als wir in Hamburg ankamen, erzählte ich es dem Busfahrer, der dann sagte, dass er sich drum kümmern wird, da der Bus ja noch weiter nach Kiel fuhr. Ich finde es sehr schade, dass mir sowas in einem Flixbus passiert ist. Es wurde scheinbar nicht gründlich geschaut, ob alles in Ordnung, sauber und vor allem hygienisch ist. (Vor allem zu Zeiten von Tausenden Viren.) Es war mir sehr wichtig, Ihnen das auch mitzuteilen, damit sowas in Zukunft anderen Fahrgästen nicht auch passiert.


, 09.03.2020
Kundenservice ist leider ein Fremdwort. Selbst bei problemlosem Tagegeschäft hat man das Gefühl, der Busfahrer würde einem am liebsten bespucken. Ich achte eig schon immer auf günstige Preise, bezahle ... Kundenservice ist leider ein Fremdwort. Selbst bei problemlosem Tagegeschäft hat man das Gefühl, der Busfahrer würde einem am liebsten bespucken. Ich achte eig schon immer auf günstige Preise, bezahle aber mittlerweile tatsächlich im Zweifelsfall lieber deutlich mehr, um Fahrten mit Flixbus zu vermeiden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *


Vielen Dank für Ihre Antwort. Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
1/33

FlixBus jetzt bewerten!

Liebe User, Ihre Bewertungen sind uns wichtig! Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Anbieter und lassen Sie andere Kunden an Ihren Erfahrungen teilhaben. Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren fair und gerecht und beachten Sie die Netiquette.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *


Vielen Dank für Ihre Bewertung. Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
Sie können nur eine Bewertung pro Tag abgeben.

Zur Geschichte von FlixBus

Zur Geschichte von FlixBus Nachdem FlixBus im August 2017 das insolvente Bahn-Unternehmen Locomore gekauft hatte und sich die erste Testphase im Schienenverkehr als durchaus erfolgreich erwies, ging der Fernbus-Anbieter im März 2018 mit den ersten grünen Zügen unter der Marke FlixTrain an den Start. Diese verkehren von Köln nach Hamburg und von Stuttgart nach Berlin. Für den Betrieb der grünen Züge wurde eigens die Tochtergesellschaft FlixTrain gegründet, die neben FlixBus die zweite Sparte der Holding FlixMobility darstellt. Dabei kümmert sich FlixTrain um Vertrieb, Planung und Marketing; den eigentlichen Betrieb übernehmen das tschechische Eisenbahnunternehmen Leo Express und die Nürnberger Firma BahnTouristikExpress (BTE). Was den Komfort betrifft, so sind die Züge von FlixTrain zwischen Fernbus und Bahn angesiedelt: Auch in den grünen Zügen dürfen sich Reisende über kostenloses WLAN, günstige Snacks und ausreichend Steckdosen freuen. Gepäck darf – wie im Fernbus – umsonst mit an Bord. Preislich liegen die FlixTrain-Tickets stets unter vergleichbaren Tickets der Deutschen Bahn.
Die Nachfrage nach der günstigen und neuartigen Reisealternative war groß, weshalb das FlixBus-Netz schnell um zahlreiche Haltestellen und Strecken erweitert wurde. Anfang Januar 2015 kündigten FlixBus und der bis dato größte Konkurrent MeinFernbus schließlich an, fusionieren zu wollen. Nachdem die Busse zunächst unter der Marke "MeinFernbus FlixBus" verkehrten, entschied man sich im Mai 2016 für den international verständlicheren Namen „FlixBus“. Was das Design der Busse betrifft, übernahm man das Grün von MeinFernbus, welches vor allem den ökologischen Aspekt von Fernbus-Reisen in den Vordergrund stellen soll.
In den darauffolgenden Monaten und Jahren gelang es FlixBus, immer weiter zu wachsen. Dies ist zum einen auf die Erschließung neuer internationaler Märkte zurückzuführen und zum anderen auf die Übernahme zahlreicher Konkurrenten. So übernahm FlixBus im Jahr 2016 sowohl das kontinentaleuropäische Geschäft des britischen Busunternehmens megabus, als auch den Betrieb von Postbus, einem Zusammenschluss der Deutschen Post und des Automobilclubs ADAC. Ein Jahr später wurde auch die ÖBB-Tochter Hellö aufgekauft. Mit der Gründung der FlixTrain GmbH streckt der Anbieter seine Fühler in Richtung Schiene aus und vermarktet Tickets für das deutsche Fernzug-Startup Locomore sowie für die österreichische WESTbahn. Insgesamt ist FlixBus in mehr als 25 europäischen Ländern vertreten, beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und begrüßt rund 40 Millionen Reisende im Jahr – Tendenz steigend.
Im Jahr 2018 kündigte FlixBus nicht nur die Eröffnung neuer Haltestellen in Europa, sondern auch die Expansion nach Übersee an. Vom kalifornischen Los Angeles aus soll in den nächsten Jahren ein US-amerikanisches Fernbus-Netz aufgebaut werden. Auch nach Kanada und Mexiko will der Anbieter künftig expandieren.
Trusted shop
Die CheckMyBus App
kostenlos herunterladen
GPDR CheckMyBus shield

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Um dir die besten Angebote zu zeigen, erheben wir Informationen zum Nutzungsverhalten von CheckMyBus. Wir erinnern uns an anonymisierte Suchkriterien, um dir ein personalisiertes Nutzererlebnis zu liefern und unseren Service für dich zu verbessern.