FlixBus: Alle Infos zu Fernbussen und Reisezielen

FlixBus Busverbindungen, Fernbus-Haltestellen und Kunden-Bewertungen

swap
Erwachsene
1
Kinder
0
882 Anbieter - 2.623.014 Verbindungen
Die besten PreiseVergleichen und bis zu 70 % sparen
Die größte AuswahlWeltweit Verbindungen finden
Einfach und transparent1-Klick-Echtzeitsuche
FlixBus

Die FlixBus GmbH wurde 2011 in München gegründet und zählt mittlerweile zu den größten Fernbus-Anbietern in Deutschland. Derzeit fahren die grünen Busse 1797 Haltestellen in Deutschland und dem europäischen Ausland an. Insgesamt finden sich damit etwa 433962 Verbindungen in den Fahrplänen von FlixBus.

Dabei erstreckt sich das FlixBus Streckennetz von Lissabon bis Bukarest und vom südlichen Sizilien bis ins nördliche Skandinavien. In zahlreichen Staaten ist FlixBus durch eigene Ländergesellschaften vertreten. Zu diesen zählen unter anderem FlixBus Italia, FlixBus France und FlixBus Nordics. Insgesamt hat es der als Start-up gegründete Fernbus-Anbieter so in mehreren Ländern bereits zum Marktführer gebracht und gilt mit mehr als 1.200 Zielen in über 20 Ländern als größter Fernbus-Anbieter Europas.

Im Jahr 2018 will FlixBus erstmals Routen in Übersee - genauer gesagt in den USA - anbieten.


425 Bewertungen für FlixBus

Bewertung in Deutschland
2.0
 43
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Bewertung international
 382
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Neueste Bewertung in Deutschland


, 18.06.2018   
Bloß nicht Flixbus nutzen. am 27.5. Berlin-Hamburg, Ziel Flensburg. Fa ... Bloß nicht Flixbus nutzen. am 27.5. Berlin-Hamburg, Ziel Flensburg. Fahrer hat per Handy telefoniert, oft über 5 km. Nach meiner Beschwerde jedoch nicht unterlassen. Zweiter Gast hat laut gewettert, er solle auf einen Parkplatz fahren und Ablösung holen. Fahrer war total übermüdet, rieb sich gleichzeitig mit den Fäusten beide Augen. Horrorfahrt (27 Pers. im Bus) meines Lebens. Beschwerde per email 28.5. und Nachfrage 3.6., dann. rief nach München mit Termin 18.6 -heute. Die melden sich nicht. Ich geb es jetzt an die Presse. Nur durch solch fwhrverhaöten passieren die schwren Unfälle. Da pfeif ich dann auf den günstigen Preis!!




Sparangebote: Aktuelle Rabattaktionen und Gutscheine von FlixBus

Geheim-Tipps: Nutzen Sie die Sonderpreise und Frühbucheraktionen! Kinder unter 15 Jahren reisen zum ermäßigten Tarif. Sollten Sie Ihr Fahrrad mitnehmen wollen, werden 9 € in Rechnung gestellt. Ein großes Gepäckstück frei; ein weiteres kann gegen einen Aufpreis von 2 € mitgenommen werden.

Finden Sie hier Sparangebote oder einen aktuellen FlixBus Gutschein.


FlixBus Fahrplan

Die Fahrpläne von FlixBus zeichnen sich vor allem auf den Rennstrecken durch eine hohe Taktung aus. So sind an einem normalen Werktag beispielsweise mehr als 20 Busse von Berlin nach Hamburg unterwegs. Dasselbe gilt unter anderem für die Strecke von München nach Nürnberg.

Der FlixBus Fahrplan ist außerdem so gestrickt, dass möglichst viele Umsteigemöglichkeiten gegeben sind. Selbst wenn es einmal keine Direktverbindung geben sollte, können Reisende ihr Ziel so dennoch erreichen. Beliebt sind dabei unter anderem die zahlreichen Verbindungen zu den größten Skigebieten Deutschlands und Österreich, bei denen meist München als Umsteigepunkt dient.



Beliebteste Verbindungen

Beliebteste FlixBus Verbindungen

Besonderen Anklang finden FlixBus-Strecken, auf denen zwei Metropolen verbunden werden. Dazu zählen beispielsweise die Relationen Berlin-Hamburg und München-Stuttgart. Diese werden von Fahrgästen vor allem für Städtetrips, Shoppingtouren oder den Besuch von Freunden und Verwandten genutzt.

Auch die Flughafen-Verbindungen des Anbieters stehen bei Reisenden hoch im Kurs: Wer mit dem Fernbus zum Airport fährt, kann sich die hohen Park- oder Taxi-Kosten sparen und entspannt in den Urlaub starten. Zu den von FlixBus angesteuerten Flughäfen zählen neben nationalen Airports wie Frankfurt am Main und Köln-Bonn auch internationale Flughäfen wie Mailand Malpensa oder Paris Charles-de-Gaulle.

Die beliebtesten nationalen Verbindungen von FlixBus

Die beliebtesten internationalen Verbindungen von FlixBus



Service und Komfort

Die grünen Busse von FlixBus sind bestens an die Anforderungen moderner Reisender angepasst. So sind in der Regel genügend Steckdosen verfügbar – teils sogar an jedem Doppelsitz. Als Mittel gegen Langeweile oder um den Fernbus zum mobilen Büro umzufunktionieren, bietet FlixBus Reisenden kostenloses WLAN an. Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt: Snacks und Getränke können zu günstigen Preisen an Bord der Fernbusse erworben werden. Sollte es einmal zu einer Verspätung kommen, informiert FlixBus auf seiner Homepage immer aktuell über voraussichtliche Ankunfts- beziehungsweise Abfahrtzeiten.

Informationen zur Bus-Ausstattung und zum Service des Busunternehmens FlixBus

kostenfrei:
  • WLAN
  • Toiletten
  • Steckdosen
  • Klimaanlage
  • XXL-Beinfreiheit
  • Handgepäckbeförderung
  • Kofferbeförderung
  • Verspätungs-SMS
  • Ermäßigung für Vielfahrer/Mitglieder
kostenpflichtig:
  • Getränke
  • Snacks
  • Fahrradbeförderung
  • Sperrgepäckbeförderung



FlixBus mieten

Als besonderen Service bietet FlixBus größeren Gruppen auch die Möglichkeit an, einen Bus zu mieten. Bei Klassenfahrten oder Vereinsausflügen kann man so nicht nur von günstigen Preisen, sondern auch von größerer Flexibilität profitieren.

Hier erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Gruppenreise: FlixBus mieten



Zur Geschichte von FlixBus

Zur Geschichte von FlixBus

Das Unternehmen, das heute als FlixBus bekannt ist, wurde 2011 unter dem Namen GoBus in München gegründet. Anfang 2013 erhielt es seinen endgültigen Namen und startete infolge der Fernbus-Liberalisierung im Februar desselben Jahres mit vier täglichen Verbindungen in Süddeutschland durch.

Die Nachfrage nach der günstigen und neuartigen Reisealternative war groß, weshalb das FlixBus-Netz schnell um zahlreiche Haltestellen und Strecken erweitert wurde. Anfang Januar 2015 kündigten FlixBus und der bis dato größte Konkurrent MeinFernbus schließlich an, fusionieren zu wollen. Nachdem die Busse zunächst unter der Marke "MeinFernbus FlixBus" verkehrten, entschied man sich im Mai 2016 für den international verständlicheren Namen „FlixBus“. Was das Design der Busse betrifft, übernahm man das Grün von MeinFernbus, welches vor allem den ökologischen Aspekt von Fernbus-Reisen in den Vordergrund stellen soll.

In den darauffolgenden Monaten und Jahren gelang es FlixBus, immer weiter zu wachsen. Dies ist zum einen auf die Erschließung neuer internationaler Märkte zurückzuführen und zum anderen auf die Übernahme zahlreicher Konkurrenten. So übernahm FlixBus im Jahr 2016 sowohl das kontinentaleuropäische Geschäft des britischen Busunternehmens megabus, als auch den Betrieb von Postbus, einem Zusammenschluss der Deutschen Post und des Automobilclubs ADAC. Ein Jahr später wurde auch die ÖBB-Tochter Hellö aufgekauft. Mit der Gründung der FlixTrain GmbH streckt der Anbieter seine Fühler in Richtung Schiene aus und vermarktet Tickets für das deutsche Fernzug-Startup Locomore sowie für die österreichische WESTbahn. Insgesamt ist FlixBus in mehr als 20 europäischen Ländern vertreten, beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und begrüßt rund 40 Millionen Reisende im Jahr – Tendenz steigend.

Für das Jahr 2018 kündigte FlixBus nicht nur die Eröffnung neuer Haltestellen in Europa, sondern auch die Expansion nach Übersee an. Vom kalifornischen Los Angeles aus soll ein US-amerikanisches Fernbus-Netz aufgebaut werden.



FlixTrain: Mit dem grünen Zug quer durch Deutschland reisen

FlixTrain: Mit dem grünen Zug quer durch Deutschland reisen

Nachdem FlixBus im August 2017 das insolvente Bahn-Unternehmen Locomore gekauft hatte und sich die erste Testphase im Schienenverkehr als durchaus erfolgreich erwies, ging der Fernbus-Anbieter im März 2018 mit den ersten grünen Zügen unter der Marke FlixTrain an den Start. Diese verkehren von Köln nach Hamburg und von Stuttgart nach Berlin.

Für den Betrieb der grünen Züge wurde eigens die Tochtergesellschaft FlixTrain gegründet, die neben FlixBus die zweite Sparte der Holding FlixMobility darstellt. Dabei kümmert sich FlixTrain um Vertrieb, Planung und Marketing; den eigentlichen Betrieb übernehmen das tschechische Eisenbahnunternehmen Leo Express und die Nürnberger Firma BahnTouristikExpress (BTE). Was den Komfort betrifft, so sind die Züge von FlixTrain zwischen Fernbus und Bahn angesiedelt: Auch in den grünen Zügen dürfen sich Reisende über kostenloses WLAN, günstige Snacks und ausreichend Steckdosen freuen. Gepäck darf – wie im Fernbus – umsonst mit an Bord. Preislich liegen die FlixTrain-Tickets stets unter vergleichbaren Tickets der Deutschen Bahn.



FlixBus Kontakt

Bei Fragen oder Feedback können Fahrgäste das Kontaktformular auf der Website des Anbieters nutzen. Die FlixBus Hotline ist unter +49 (0)30 300 137 300 zu erreichen. Sie ist 24 Stunden täglich und sieben Tage pro Woche verfügbar.



1/5

Bewertungen für FlixBus in Deutschland

, 18.06.2018   
Bloß nicht Flixbus nutzen. am 27.5. Berlin-Hamburg, Ziel Flensburg. Fahrer hat per Handy telefoniert, oft über 5 km. Nach meiner Beschwerde jedoch nicht unterlassen. Zweiter Gast hat laut gewettert, ... Bloß nicht Flixbus nutzen. am 27.5. Berlin-Hamburg, Ziel Flensburg. Fahrer hat per Handy telefoniert, oft über 5 km. Nach meiner Beschwerde jedoch nicht unterlassen. Zweiter Gast hat laut gewettert, er solle auf einen Parkplatz fahren und Ablösung holen. Fahrer war total übermüdet, rieb sich gleichzeitig mit den Fäusten beide Augen. Horrorfahrt (27 Pers. im Bus) meines Lebens. Beschwerde per email 28.5. und Nachfrage 3.6., dann. rief nach München mit Termin 18.6 -heute. Die melden sich nicht. Ich geb es jetzt an die Presse. Nur durch solch fwhrverhaöten passieren die schwren Unfälle. Da pfeif ich dann auf den günstigen Preis!!


, 15.06.2018   
Anworbene Umbuchung, nicht möglich. Am Ende sogar mitnahme verweigert trotz bezahlung, von angestellten angekündigte Erstattung dann per email einfach verweigert.


, 11.06.2018   
Wir hatten eine Fahrt gebucht von Böblingen nach Zürich. Wir waren 35 Minuten vor Abfahrt am Bahnhof. Erste Hürde: Der Bahnsteig für den Flixbus ist nirgendwo ausgeschrieben. Auch auf dem Ticket ist k ... Wir hatten eine Fahrt gebucht von Böblingen nach Zürich. Wir waren 35 Minuten vor Abfahrt am Bahnhof. Erste Hürde: Der Bahnsteig für den Flixbus ist nirgendwo ausgeschrieben. Auch auf dem Ticket ist kein Hinweis, wo der Bus abfährt. Zu zweit hielten wir die Augen auf, denn ein grüner Flixbus kann eigentlich nicht übersehen werden. 10 minuten nach offiziellem Abfahrtstermin kein Bus zu sehen und wir kontaktieren die Hotline (offensichtlich in Polen beheimatet) die uns sagt, der Bus hätte Verspätung und würde gleich erscheinen. Der grüne Bus, der dann tatsächlich fünf minuten später anfährt fährt allerdings nach Hamburg. Immerhin wissen wir jetzt von wo der Bus abfährt. Wieder kontaktieren wir die Hotline, die uns mitteilt, der Bus sei pünktlich abgefahren. Auf unsere verwunderten Nachfragen erfahren wir, dass es sich in unserem Fall um einen weißen Bus gehandelt hat. Tja, Bus ohne Kennzeichung, Ticket ohne Hinweis, Bahnhof ohne Aushang: Big Fail... Während wir noch mit der Hotline telefonieren, fährt der Bus nach Hamburg ab, und ein junger Mann rennt diesem schreiend hinterher. Wie sich herausstellt ist sein Gepäck eingecheckt im Bus und fährt nun ohne ihn nach Hamburg. Der junge Mann kommt aus Costa Rica, kann kaum Deutsch, und hat keine deutsche sim-karte, ist also relativ hilflos und steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch, da sein ganzes Hab und Gut nun ohne ihn unterwegs ist. Da wir sowieso noch mit der Hotline sprechen, bitten wir darum den Fahrer zu kontaktieren. Dies ist bei Flixbus anscheinend nicht möglich. Das bedeutet: Im Falle irgendwelcher Notfälle, welcher Art auch immer, ist Flixbus nicht in der Lage seine Busfahrer zu kontaktieren! Das ist fast schon ein Skandal. Natürlich ist trotz mehrmaligen Nachfragen auch kein Teamchef, Manager oder sonstiges erreichbar (sind alle in einer wichtige Besprechung). Man könne ein Kontaktformular ausfüllen ist die lapidare unfreundliche letzte Antwort. Fazit: Never ever again


, 29.05.2018   
"Der Bus fällt aus". Ok dann möchte ich mein Geld zurück!!! Ich will Geld auf Konto nicht dumme Gutschein!!!!


, 29.05.2018   
Ich kann nur davon abraten den Service zu nutzen. Bitte lassen Sie sich in keinem Fall von den niedrigen Preisen täuschen. Das Niveau dahinter ist noch wesentlich niedriger angesiedelt. So wurde ich n ... Ich kann nur davon abraten den Service zu nutzen. Bitte lassen Sie sich in keinem Fall von den niedrigen Preisen täuschen. Das Niveau dahinter ist noch wesentlich niedriger angesiedelt. So wurde ich nicht zu meiner Fahrt zugelassen, obwohl ich sowohl im Besitz eines gültigen Tickets, als auch eines Ausweises (Führerschein) war. Man kann einwerfen, ein Führerschein wäre kein offizielles Ausweisdokument. Jedoch bin ich vier Tage zuvor mit diesem Führerschein Flixbus gefahren. Diese Art von Willkür ist für ein global agierendes Unternehmen inakzeptabel. Auch im Kundenmanagement agiert das Unternehmen auf Basis seines Preisniveaus. Ich stellte mehrere Kontaktanfragen bzgl. Fahrpreiserstattung, da die von mir bezahlte Leistung offenkundig nicht erbracht wurde. Auf jede Anfrage kamen Hinweise, welcher Links der Internetseite die Lösung für meine Fragen parat haben könnten. Ergebnis: „Fahrt liegt in der Vergangenheit“. Problem nicht lösbar. Zwei Anrufe bei der Hotline des Anbieters boten mir ein mehr als peinliches Bild. Statt lösungsorientiertes Denken zu zeigen wurde ich rasch abgewimmelt und mit optionalen nächsten Schritten gelockt, dank derer man sich im Kreis dreht. Beförderung: Nicht geschehen. Kundenservice: Mangelhaft. Mein ausdrücklicher Appel: Finger weg, jede Alternative die ein paar Euro mehr kostet bietet auch mehr.


, 26.05.2018   
Mittlerweile immer unzuverlässiger und oftmals schwach in der Kommunikation. Es ist meistens die günstigste Alternative, worunter allerdings definitiv die Reisequalität leidet. Ein ernstzunehmender Ko ... Mittlerweile immer unzuverlässiger und oftmals schwach in der Kommunikation. Es ist meistens die günstigste Alternative, worunter allerdings definitiv die Reisequalität leidet. Ein ernstzunehmender Konkurrent (oder am besten gleich mehrere) würde hier sehr gut tun!


, 25.05.2018       
Busse nach Polen sind die Hölle. Sehr unfreundlich bis beleidigend, kein Wasser oder irgendwas an Bord. Null Komfort in alten Kunstledersitzen und kein Wort Deutsch. Nicht nur eine Fahrt.


, 25.05.2018   
Erste und letzte Fahrt mit Flixbus!!! Viel zu enge Sitzreihen, klaustrophobische Zustände! Bustoilette wurde nach einer Stunde Fahrt als defekt deklariert (wir hatten noch 9 Stunden Fahrt vor uns). Es ... Erste und letzte Fahrt mit Flixbus!!! Viel zu enge Sitzreihen, klaustrophobische Zustände! Bustoilette wurde nach einer Stunde Fahrt als defekt deklariert (wir hatten noch 9 Stunden Fahrt vor uns). Es wurde nur an Busstationen ohne Toiletten gehalten. Nach zwei Stunden habe ich dann endlich mal den Fahrer gefragt, ob wir eine WC-Pause machen...es hieß dann "in zwei Stunden". 😂😂😂 Daraufhin bin ich zu der "Reiseleiterin" gegangen und habe erstmal gesagt, dass das gar nicht geht. Wir haben nach einer dreiviertel Stunde schließlich doch an einem WC gehalten. Ich war nicht die einzige, die mal musste aber alle anderen konnten kein Französisch. Noch ein MANKO! Das Boardpersonal konnte kein Englisch!!!! Ich war froh als wir endlich am Ziel waren. NIE WIEDER FLIXBUS!!!!


, 19.05.2018   
Flixbus ist der letzte Dreck, der Service=0. Ich hatte einen Bus von München nach Freiburg gebucht, kurz vor der vorgesehenen Abfahrt kommt plötzlich die Mitteilung, der Bus fahre erst 2 Stunden späte ... Flixbus ist der letzte Dreck, der Service=0. Ich hatte einen Bus von München nach Freiburg gebucht, kurz vor der vorgesehenen Abfahrt kommt plötzlich die Mitteilung, der Bus fahre erst 2 Stunden später ab. Da das für mich zu spät war, konnte ich die fahrt nicht antreten. Am Infopoint war man nicht bereit mir zu helfen + maximal unfreundlich. Und jetzt kriege ich nichtmal den Fahrpreis erstattet, weil ich nicht 15 Minuten vor Abfahrt online storniert habe. Wie auch? Ich bin in der Zeit stattdessen zum Bahnhof gehetzt, um eine Alternative zu finden. Nie wieder fahre ich mit diesem Drecksunternehmen.


, 17.05.2018   
Total sinnfrei, mein buss soll um 15.15uhr fahren, Bus hat erst einmal Verspätung und jetzt macht der Busfahrer noch 30min Pause, wieso werde ich dann schon um 15Uhr herbestellt, da ich ja 15min frühe ... Total sinnfrei, mein buss soll um 15.15uhr fahren, Bus hat erst einmal Verspätung und jetzt macht der Busfahrer noch 30min Pause, wieso werde ich dann schon um 15Uhr herbestellt, da ich ja 15min früher da sein soll aber der bus eh erst um 16uhr losfährt.. Wieso haben die Busfahrer keine Fixen Pausen in der und der Stadt. Die 1h hätte ich sinnvoller verbringen können als im Regen zu stehen und jetzt im Bus zu warten bis der Busfahrer seine Pause gemacht hat. Würde 0 Sterne geben aber das geht ja leider nicht. und ich fahre oft mit dem Fernbus und sowas passiert einfach zu oft!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *


Vielen Dank für Ihre Antwort. Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
1/5

FlixBus jetzt bewerten!

Liebe User, Ihre Bewertungen sind uns wichtig! Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Anbieter und lassen Sie andere Kunden an Ihren Erfahrungen teilhaben. Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren fair und gerecht und beachten Sie die Netiquette.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *


Vielen Dank für Ihre Bewertung. Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
Sie können nur eine Bewertung pro Tag abgeben.
Trusted shop
Die CheckMyBus App
kostenlos herunterladen